Sonntag, 23. Mai 2010

Der ÖKT...


...ist vorbei!
Gerne wäre ich auch nach München gefahren um einzutauchen in die Atmosphäre des Miteinanders und des Diskussionstrubels!
Gerne hätte ich in die Stille eines mir fremden Gotteshauses aufgetankt oder in Gemeinschaft mit anderen einen Gottesdienst gefeiert!
Es hätte mir Freude gemacht fremde Menschen kennenzulernen, ihnen zuzuhören oder im lebhaften Gespräch das eine oder andere Thema zu erörtern!
Ich hätte es auch genossen durch den "Markt der Möglichkeiten" zu schlendern um Interessantes zu entdecken,... auch um das ein oder andere, was ich da sehe und erfahre, unmöglich zu finden!

Und schließlich wäre ich glücklich und überwältigt von den vielen Eindrücken mit dicken Füßen heimgekehrt! Hätte dieselben in einen Eimer mit kaltem Wasser gestellt und zu mir gesagt: Schön war's!

Ist es nicht müßig zu schreiben, was gewesen wäre wenn? Vielleicht!
Aber ich schreibe damit ein wenig gegen die Negativstimmung an, die mir aus verschiedenen konfessionellen Blogs entgegenschlug! Da wurde im Vorfeld schon tüchtig Stimmung gemacht, wie sinnlos das alles ist,.... und da geht man doch nicht hin!!
Im Nachhinein dann akribisches Zusammenrechnen der Besucherzahlen um zu beweisen,daß das doch alles nichts ist!
Viel Empörung über eine Zusammenkunft, an der man nicht teilnimmt und über Menschen, die man nicht kennt!
Ich will das nicht weiter kommentieren,.... dachte aber ,ich schreibe im Gegenzug mal von der Freude, die ich gehabt hätte,wenn ich dabei gewesen wäre!

In diesem Sinne,...frohe und gesegnete Pfingsten!

1 Kommentar:

  1. Das ist überhaupt eine Unsitte heute, über Menschen - dazu noch öffentlich - zu schreiben, die man nicht kennt, über Bereiche, in denen man sich nicht wirklich auskennt ...

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen